Die Zusammenführung zweier Abteilungen wurde genutzt, um gemeinsam einen Ausflug in die Welt der Technik und der Kunst zu unternehmen.

 

Angereist mit Bussen aus der Deuschschweiz und dem Welschland, trafen sich die Gäste in Bern zur Besictigung des Stade de Suisse. In Anlehnung an die eigene Firma wurde der Schwerpunkt auf die Solaranlage gelegt.

 

Die Abendveranstaltung fand dann im technisch sehr interessanten Zentrum Paul Klee statt, welches durch seine Architektur eine Brücke zur Kunst schlägt. Die Kunst wurde dann präsentiert, oder besser „aufgeräumt“ durch den Künstler Ursus Wehrli.

 

Kulinarisch wurden die Gäste verwöhnt aus der Küche eines mit 17 Gault-Millau-Punkten zu Berns Spitzengastronomie zählenden Restaurants.

 

Folgende Leistungen wurden erbracht:

 

  • Konzeption des Programms
  • Koordination und Zeitplanung des Events
  • Buchung und Briefing des Künstlers
  • Nachtessen inkl. Menüvorschläge
  • Betreuung während des Anlasses
  • Übernachtung einzelner Teilnehmer